Dr. Martina Bunge

Pressemitteilungen // 02. Dezember 2008

DIE LINKE. vom 03.12. bis 05.12.2008 im Plenum:

Der Bundestag wird sich in der laufenden Sitzungswoche mit folgenden parlamentarischen Initiativen der Fraktion DIE LINKE besch?ftigen: Donnerstag, 04.12.08 TOP 3 c):  Antrag ?Angleichung des aktuellen Rentenwerts (Ost) an den aktuellen Rentenwert? Drs. 16/6734; TOP 6:  Antrag ?Kindergelderhöhung sofort auch bei Hartz IV wirksam machen? Drs. 16/10616; Freitag, 06.12.08 TOP 41: Antrag ?Tariftreue europarechtlich absichern? Drs. 16/9636 ...

Download (PDF)

Prävention // 01. Dezember 2008

HIV/Aids hat viele Gesichter und braucht spezifische Lösungen

?HIV/Aids ist nicht nur ein nationales, sondern ein globales Problem. Daher ist weltweite Solidarität mit den Betroffenen notwendig. Das gilt für den Zugang zu Medikamenten ebenso wie für die Prävention?, betont die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Martina Bunge (DIE LINKE), anlässlich des Weltaidstags am 1. Dezember.

DOWNLOAD (PDF)

Prävention // 17. November 2008

Ist die Drogenbeauftragte auf dem sozialen Auge blind?

?Unverständlich ist, dass in unserem Land der Rückgang von Tabak- und Alkoholkonsum oder anderen Drogen als Erfolg gefeiert wird, ohne die soziale Verteilung dieses Erfolgs zu beachten?, beklagt Martina Bunge, Mitglied der Bundestagsfraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses anlässlich der Pressemitteilung der Drogenbeauftragten Sabine B?tzing zur Drogenaffinit?tsstudie. ?Es ist bekannt, dass die Erfolge bei der Reduzierung des Tabakkonsums vor allem bei den besser gebildeten Jugendlichen erreicht werden. An Gymnasien wird weniger geraucht, an Hauptschulen nicht. Auch findet es viel zu wenig Beachtung, dass die Erfolge bei Mädchen und Jungen unterschiedlich sind?

DOWNLOAD (PDF)

Prävention // 13. November 2008

Diabetes II ist meistens kein Schicksal

?Der Diabetes Mellitus des Typ II ist oft das Ergebnis der Lebensf?hrung und damit nicht unumg?nglich. Nur greift es viel zu kurz, allgemeine Kampagnen zu Ern?hrung und Bewegung durchzuführen?, legt Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses anlässlich des diesjährigen Welt-Diabetestags am 14. November 2008 dar. ?Prävention muss die Menschen erreichen, die es besonders betrifft. Und leider betrifft auch Diabetes, wie viele andere Erkrankungen besonders die Menschen aus schw?cheren Soziallagen.?

DOWNLOAD (PDF)

Rente // 11. November 2008

Rentenangleichung: Man hofft, es ist eine Ente

Das Hin und Her in Sachen Rentenangleichung setzt sich fort. Zu entsprechenden Pressemeldungen erklärte Dr. Martina Bunge, Verantwortliche der Fraktion DIE LINKE für die Probleme der Rentenüberleitung: ...

DOWNLOAD (PDF)

Rente // 05. November 2008

Links wirkt - Bewegung in der Rentenfrage?!

Erneut haben heute viele Ältere mit großer Erwartung auf den Bundestag geblickt. Im Ausschuss für Arbeit und Soziales standen die Anträge der Fraktion DIE LINKE zu den zahlreichen Problemen der Rentenüberleitung auf der Tagesordnung. Dazu erklärt die Abgeordnete Dr. Martina Bunge, die die Anträge im Ausschuss vorgestellt hat: ...

DOWNLOAD (PDF)

Pressemitteilungen // 04. November 2008

Die L?hne müssen jetzt rauf

Jahrelang sind die Auftragsb?cher der Werften in Wismar und Warnem?nde voll. Sie haben Gewinne eingefahren. Die Beschäftigten haben diese Gewinne erarbeitet, aber davon fast nichts abbekommen  ...

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 13. Oktober 2008

Differenzierte Tabakprävention notwendig

Dieser Ansatz darf aber nicht darüber hinwegt?uschen, dass die Bundesregierung bisher vor allem zielgruppenunspezifische Kampagnen durchführt, die zudem vor allem diejenigen erreichen, die ohnehin eher gesundheitsbewusst sind. So hat sie beispielsweise die Erfolge der Tabakprävention ?Fürderung des Nichtrauchens bei Jugendlichen 2007? dargelegt, ohne darauf hinzuweisen, dass diese Kampagne die Schülerinnen an Hauptschulen nicht erreicht hat ...

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 10. Oktober 2008

Rentenangleichung: Welchen Wert hat die Ankündigung der Kanzlerin?

Ein Beruhigungspflaster oder endlich ernst gemeint? Das fragt sich MdB Dr. Martina Bunge angesichts der Ankündigung der Bundeskanzlerin in Sachen Rentenangleichung. Unmittelbar vor dem Ost-Perspektivkongress der Bundes-CDU erklärte Angela Merkel in einem Interview mit der ?Leipziger Volkszeitung?, es müsse ?zu einer Ost-West-Systemangleichung bei der Rente kommen?. Es fragt sich, was diese neuerliche Botschaft für einen Wert hat ...

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 08. Oktober 2008

Welche Strategie hat Erwin Sellering?

Welche Strategie und Taktik Erwin Sellering verfolgt, das fragte sich Martina Bunge, Abgeordnete der LINKEN im Bundestag, nach den ersten Äußerungen des neuen Ministerpräsidenten. Auf der Landespressekonferenz hat Erwin Sellering sich nicht nur als passionierter Schachspieler geoutet, sondern erneut eine gemeinsame Bundesratsinitiative der neuen Bundesländer in Sachen Rentenangleichung angek?ndigt. Die Forderung nach einer Angleichung der Ostrenten an die Westrenten hatte er bereits vor einigen Wochen ...

Download (PDF)

Gesundheit // 08. Oktober 2008

Entscheidungen mit vielen Fragezeichen

?Die Entscheidungen und Verlautbarungen der Bundesregierung werfen viele Fragen auf?, kommentiert Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, die jüngsten Äußerungen der Bundesregierung bez?glich des Gesundheitsfonds und der Sozialversicherungsbeiträge. ?Wie erklärt sich die enorme Erhöhung des durchschnittlichen Beitragssatzes auf 15,5% trotz Leistungsk?rzungen und Zuzahlungen? Reicht diese Finanzierungsbasis aus, um davon alles, was nötig ist, zu bezahlen? Oder kommen auf die Versicherten weitere Belastungen durch Zusatzbeiträge und K?rzungen der Leistungen zu?? ...

Download (PDF)

Gesundheit // 25. September 2008

Umdenken statt blinden Aktionismus bei der Krankenhausfinanzierung

?Wir müssen endlich dahin kommen, das Gesundheitssystem nicht allein als Kostenfaktor zu betrachten, sondern den Wert einer guten Versorgung auch durch eine ausreichende, langfristige Finanzierung w?rdigen? teilt Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Zuge der Krankenhausdemonstration ?Der Deckel muss weg? mit. ?Der Aktionismus der Bundesregierung, X-Millionen als kleines Notpflaster auf die dringendsten Wunden zu kleben, wird einer verantwortlichen Gesundheitspolitik nicht gerecht.? ...

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 24. September 2008

Rentenangleichung: drei?ig Jahre sind mehr als genug

Es fragt sich, ob Union und SPD selbst noch wissen, wer wann was verk?ndet hat. Die j?ngste Wortmeldung aus dem Regierungslager kam von Wolfgang Tiefensee (SPD), Bundesminister für den Aufbau Ost. Er will bis 2019 stufenweise ein gleiches Rentenniveau in Ost und West erreichen. Das wäre 30 Jahre nach Herstellung der Einheit! Nach Medienberichten strich ihm das Angela Merkel (CDU) aus dem Entwurf zum Bericht zur deutschen Einheit. Soviel zur Chefsache Ost der Kanzlerin ...

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 24. September 2008

Nazi-Schmierereien an Gadebuscher Wahlkreisbüro

In der Nacht zu heute beschmierten Unbekannte die Geschäftsstelle der LINKEN in Gadebusch, in der sich auch mein Wahlkreisbüro befindet. Die zahlreichen Parolen richteten sich gegen DIE LINKE und hatten eindeutige antisemitische und den Faschismus verherrlichende Aussagen ...

Download (PDF)

Prävention // 24. September 2008

Mehr Herz für sozial Benachteiligte und Frauen

?Herz-Kreislauferkrankungen stellen weiterhin die Todesursache Nummer eins in Deutschland dar?, stellt Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses anlässlich des Weltherztages fest. ?Diese Erkrankungen fallen allerdings nicht vom Himmel. Sie sind ma?geblich bedingt durch zuviel Stress, falsche Ern?hrung, zu wenig Bewegung und ungesunde Lebensweisen, wie Rauchen und Alkoholgenuss.?

DOWNLOAD (PDF)

Pressemitteilungen // 22. September 2008

DIE LINKE. vom 24.09. bis 26.09.2008 im Plenum:

Der Bundestag wird sich in der laufenden Sitzungswoche mit folgenden parlamentarischen Initiativen der Fraktion DIE LINKE besch?ftigen: Donnerstag, 26.06.08 TOP 3: Entschließungsantrag zur Abgabe einer Regierungserkl?rung durch den Bundesfinanzminister zur Finanzkrise TOP 5: Antrag ?Entfernungspauschale sofort vollständig anerkennen - Verfassungsm??igkeit und Steuergerechtigkeit herstellen? TOP 24: Antrag ?Das Gesundheitssystem nachhaltig und parit?tisch finanzieren - Gesundheitsfonds, Zusatzbeiträge und Teilkaskotarife stoppen? ...

Download (PDF)

Prävention // 18. September 2008

Raucher sind unter Umständen behandlungsbedürftig und sollten dann behandlungsberechtigt sein

?Die Forderung der BundesÄrztekammer, die Tabakabh?ngigkeit als Krankheit zu benennen, geht in die richtige Richtung. Eine Investition in Therapien, die den Raucherinnen und Rauchern hilft, von der Zigarette loszukommen, ist sowohl menschlich wie wirtschaftlich sinnvoller, als sp?ter die Folgekrankheiten zu behandeln? teilt Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses mit.

DOWNLOAD (PDF)

Prävention // 12. September 2008

Der Schrecken ist noch nicht vorbei

?Seit den achtziger Jahren ist bei der Kuration von AIDS viel passiert. Dies darf nicht dazu führen, dass wir in der Prävention nachlassen. Denn AIDS bleibt unheilbar und damit eine schreckliche Krankheit.? teilt Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses anlässlich ihrer Teilnahme am Kongress ?HIV im Dialog? am 12. und 13. September in Berlin mit.

DOWNLOAD (PDF)

Pressemitteilungen // 10. September 2008

Der Wahlkampf lässt grüßen

Aus Thöringen kommt die Meldung, dass die fünf neuen Bundesländer sich im Bundesrat für eine Angleichung des Rentenwertes Ost an den Rentenwert West stark machen wollen. Dazu erklärte Martina Bunge: Schön wäre es. Doch wie ernst sind solche Ankündigungen zu nehmen? Bereits vor drei Wochen hat Erwin Sellering, SPD-Sozialminister und designierter Ministerpr?si-dent von Mecklenburg-Vorpommern, eine solche Initiative angek?ndigt ...

Download (PDF)

Gesundheit // 26. August 2008

Der geplante Gesundheitsfonds bringt den Wettbewerb um die besten Versicherten

?Die Aufforderung der Familienministerin Frau von der Leyen an die Versicherten, ihre Kasse zu wechseln, wenn diese höhere Beiträge fordert, geht an dem eigentlichen Problem vorbei und greift viel zu kurz? teilt Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses mit. ?Die Ministerin verkennt damit die Probleme des Gesundheitsfonds.? ...

Download (PDF)

Gesundheit // 26. August 2008

Gesundheit darf keine Ware werden

?Der Bericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK zeigt deutlich auf, dass Gesundheit durch die Einf?hrung der Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) noch mehr zu einer Frage des Geldbeutels geworden ist? stellt Martina Bunge, Mitglied der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses fest.? ...

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 22. August 2008

Martina Bunge verabschiedet Austauschschüler in USA

Das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) bietet jungen Menschen die Möglichkeit, ein Jahr in den USA zu leben, zu lernen und zu arbeiten. In einem umfangreichen Auswahlverfahren, an dem auch die Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Dr. Martina Bunge, beteiligt war, fiel dieses Jahr die Wahl auf Pascal Berg aus Bad Kleinen. Am 28. August fliegt Pascal in die USA, um etwas sp?ter zu seiner Gastfamilie in der Stadt Bend in Oregon anzukommen ...

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 21. August 2008

Vorw?rfe werden überpr?ft

Eine Delegation des Ausschusses befand sich im Mai auf einer Informations- und Arbeitsreise in Kanada und den USA. Ein kurzer Reisebericht mit dem Programm ist auf der Internetseite des Deutschen Bundestages unter http://www.bundestag.de/aktuell/presse/2008/pm_080506.html einzusehen. An dem in Rede stehenden Teil der Reise habe ich nicht teilgenommen, aber nach den Medienberichten die gemachten Vorw?rfe so weit wie möglich überpr?ft.

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 20. August 2008

Nach 19 Jahren wird es Zeit

?Es wird aber auch Zeit!? So kommentierte Martina Bunge die Ankündigung einer Bundesratsinitiative der ostdeutschen Länder für eine Angleichung der Ostrenten an die Westrenten. Die Verantwortliche der Fraktion für die Probleme der Rentenüberleitung erklärte weiter: Wir werden den SPD-Landesvorsitzenden Erwin Sellering von Mecklenburg-Vorpommern beim Wort nehmen, der jetzt offensichtlich Schluss machen will mit den ?zwei unterschiedlichen Rentenv?lkern in Ost und West?.

Download (PDF)

Pressemitteilungen // 01. August 2008

Mit Konsequenz gegen den Schadstoff Tabakrauch vorgehen

Wir müssen endlich entschlossen gegen den Schadstoff Rauch in definierten Räumlichkeiten vorgehen, weil Tabakrauch zu so viel Leid bei den Betroffenen und ihren Familien führt und nicht zu letzt auch auf Kosten des Gesundheitssystems geht. Was im Umgang mit Asbest gelungen ist, muss auch mit dem Schadstoff Rauch möglich sein.

Download (PDF)

Letzte Aktualisierung: 14. June 2015